Freie evangelische Gemeinden gehören weltweit zu den evangelischen Freikirchen. Wir nennen uns Freie evangelische Gemeinden weil wir unabhängig vom Staat und den Staatskirchen leben und arbeiten. Wir sind eine vom belgischen Staat anerkannte Glaubensgemeinschaft.

Mit frei drücken wir vor allem unser Selbstverständnis als „Freiwilligkeits-Kirche“ aus.

In Freie evangelische Gemeinden wird man weder hineingeboren noch als Baby hinein getauft. Das Geschenk der Gnade ist nach der Heiligen Schrift frei, wir können uns das Heil durch keine Leistung verdienen. Aufgrund einer persönlichen Glaubensentscheidung – freiwillig – wird man bei uns Mitglied. Freiwillig in Verantwortung vor Gott stellen die Gemeindemitglieder Zeit und Geld zur Verfügung. Wir finanzieren uns aus freiwilligen Spenden.

Wir bezeichnen uns als evangelisch, weil wir mit anderen evangelischen Kirchen das Erbe der Reformation teilen:

Sola gratia – allein die Gnade
sola fide – allein der Glaube
sola scriptura – allein die Schrift.

Zusammengefasst: Solus Christus – allein Jesus Christus.

An diesem Evangelium muss sich unsere Lehre und unser Leben messen lassen. „Evangelium“ heißt übersetzt „Gute Nachricht“ bzw. „Frohe Botschaft“. Ausführlich und auf gut deutsch könnte man sagen: Gott will nicht, dass Menschen für immer von IHM getrennt und verloren sind. Darum sandte ER seinen Sohn, Jesus Christus, als Retter in diese Welt. Wer sich Jesus ganz anvertraut, kann befreit aufatmen. Wer ihn kennt, kann mit Gott, anderen und sich selbst versöhnt leben. Wir glauben, dass die Bibel Gottes Wort ist und wir nur in ihr zuverlässig von Jesus Christus erfahren. Christus, Gnade, Glaube und Bibel : das sind die „evangelischen“ Merkmale, aus denen wir leben.

Die Gemeinde ist eine Gemeinschaft von Menschen, die an Jesus, den Sohn Gottes, als ihren persönlichen Erlöser glauben.

Wir wissen uns weltweit mit allen verbunden, die Gott aus ganzem Herzen nachfolgen, die Bibel als Maßstab für ihren Glauben nehmen und Jesus Christus über ihr Leben bestimmen lassen. Wir pflegen Kontakt zu allen Christinnen und Christen, wo immer es uns möglich ist. Dort, wo die Bibel – wie bei uns – alleinige Grundlage für Glaube und Leben ist, ist auch Zusammenarbeit nach Kräften möglich.
Wir leben als Christen in der belgischen Eifel diesen christlichen Glauben gemeinsam. Dies praktizieren wir in den Gottesdiensten am Sonntagmorgen, in denen wir Gott loben und aus seinem Wort, der Bibel, Wegweisung für den Alltag erwarten. Persönliche Beziehungen und die Vertiefung im Glauben werden gefördert in Bibelgesprächskreisen, die in verschiedenen Dörfern privat statt finden.
Für Kinder bieten wir während der Gottesdienste und in einer Pfadfinderarbeit ein altersgemäßes Programm an, in dem wir Gottes Wort auf kreative und praktische Weise vermitteln.
Jeder Einzelne kann sich mit seinen Gaben in die Verantwortung für die Gemeinschaft einbringen.