pastors-fegstvith

Mehr Personal bei der Freien evangelischen Gemeinde
Artikel von Gerd Hennen, St.Vith, Grenz-Echo.net

Seit 1993 gibt es in St.Vith eine Freie evangelische Gemeinde (FeG), der von Beginn an Pastor Matthias Schilp vorsteht.

In den vergangenen Jahren kannte die FeG einen wahren Boom. Deshalb wurde nunmehr eine personelle Aufstockung vollzogen. Aus diesem Anlass findet an diesem Sonntag, 19. September, um 10 Uhr in den Räumlichkeiten der FeG in St.Vith ein Segnungsgottesdienst statt. Matthias Schilp blickt zurück: »Wir haben 1993 mit fünf Erwachsenen und zehn Kindern in wahrlich kleinen Verhältnissen mit unserer Glaubensarbeit begonnen. Mittlerweile zählen wir über 60 Erwachsene, über 40 Teenager im Alter zwischen 13 und 18 Jahren, rund 20 Kinder zwischen 8 und 12 Jahren sowie einen so genannten Kreis junger Erwachsener, dem elf Mitglieder angehören. Die Betreuung und Seelsorge dieser Gemeinde ist auch aufgrund der geografischen Zerstreuung über den gesamten Süden Ostbelgiens für eine einzelne Person schier unmöglich geworden, so dass wir nach Lösungen Ausschau hielten.«

Eifel/Nord-Luxemburg

Mit Pastor Harald Knörzer und Jugendpastor Ruben Turbanisch konnte der emsige Pastor zwei Freunde und Kollegen zur Mitarbeit in der FeG in St.Vith überzeugen. Das Einzugsgebiet dieser Gemeinde reicht von Elsenborn bis Fischbach/L. Mit Blick auf eine angemessene Betreuung der Gläubigen wurde eine Aufteilung in die Bereiche Eifel und Nordluxemburg vollzogen.

Während Harald Knörzer und Ruben Turbanisch die Arbeit in St.Vith fortsetzen, wird Matthias Schilp seinen Arbeitsschwerpunkt auf den Aufbau einer eigenen Filialgemeinde im Ösling legen. Durch diese Neustrukturierung könne die FeG St.Vith die Seelsorge- und Eheberatungsarbeit verbessern, sagt Matthias Schilp.

Drei Mitarbeiter

Dazu stehen neuerdings drei Mitarbeiter zur Verfügung. Für viele Menschen sei der Erfolg dieser Seelsorge oder Eheberatung auch meist der Einstieg in die Glaubensgemeinde, da die Menschen offener werden, um mit Gott in eine Beziehung zu treten, so der Pastor. Das Gefühl, dass Jesus den Menschen liebt, gelte als das Lebenselixier schlechthin.

Das laufende Glaubensjahr der FeG St.Vith steht jedenfalls im Zeichen der Festigung der beschriebenen personellen Neuerungen. Die Gemeinde bietet nach wie vor eine Reihe Aktivitäten im Jahreskreis an: Hausbibelkreise, Lehrgänge zum Thema »Die Bibel neu entdecken«, Seelsorgerschulung, Sing-Team, Teentreff, Jugendtreff, Bibelkreis für junge Erwachsene, Kid’s Club, biblischer Unterricht, Krippenausstellungen und die sonntäglichen Gottesdienste um 10 Uhr in St.Vith mit paralleler Kinderbetreuung vor Ort. »Wir würden uns freuen, zu unseren Aktivitäten viele Besucher aus der Gegend begrüßen zu können«, meinte abschließend unser Gesprächspartner.