…ist eine einzigartige Dioramenschau in Europa zu dem Thema „Wozu kam Jesus auf die Erde?“

Die  Ausstellung  besteht  aus  16  künstlerisch  hochwertigen Dioramen.  Als  Dioramen  bezeichnet  man  Kastenkrippen,  die eine  dreidimensionale  Sicht  auf  das  dargestellte  Geschehen erlauben.

Inhaltlich  beschreiben  diese  Dioramen  die  Schöpfung,  den Sündenfall, das Geschehen um die Geburt Jesu, Nikodemus und die  Auferstehung  des  Lazarus,  Jesu  Kreuzigung,  und  seine Auferstehung, sowie die Himmelfahrt Jesu und das Pfingstereignis. Konzeption  und  Herstellung  liegen  in  der  Hand  des  Krippenbaumeisters Karl-Heinz Halmes aus Rocherath, Belgien.

Die Dioramenfiguren wurden auf Maß in Handarbeit von den Figuristen  Delgado  und  den  Geschwistern  Colomers  aus Barcelona, und Michel Vincent aus Lüttich, hergestellt.

In den Jahren 2003 bis 2017 war die Ausstellung schon in folgenden Orten zu sehen:
Bütgenbach, St.Vith, Eupen, Prüm, Clervaux, Gelsenkirchen, Wilden, Frankfurt-Hanau, Nanzenbach,
Siegen-Meiswinkel, Gerolstein, Elmschenhagen-Kiel, Koersel-Beringen, Feuchtwangen-Bayern, Lüdenscheid, Turnhout, Herentals, Innsbruck und Imst.
Im Jahr 2018 wird die Ausstellung auch wieder in Sankt Vith zu besuchen sein. Weitere Infos unter „Aktuelle Termine„.

Die Ausstellung kann besichtigt werden. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Karl-Heinz Halmes 0032-80-642479 oder schreiben Sie eine Email an dioramen@feg-stvith.be